So machen Sie Karriere in der Politik

Politik kann ein herausforderndes und lohnendes Feld für Menschen sein, die ein Leben im Dienste anderer schaffen wollen. Ganz gleich, ob Sie für ein Amt kandidieren, Kampagnen verwalten oder in einem politischen Umfeld arbeiten möchten, die Politik ist stressig, wettbewerbsfähig und voller Energie. Wenn Sie eine Karriere in der Politik machen möchten, müssen Sie zunächst die richtigen Erfahrungen sammeln. Dann geht es nur noch darum, einen Einstiegsjob zu finden, der Ihnen die Tür öffnet und Ihnen ermöglicht, Ihre Karriere voranzutreiben.

  1. 1Verdienen Sie einen Bachelor-Abschluss in einem politikbezogenen Bereich. Während Sie ohne Abschluss für ein Amt kandidieren können, zeigt der Abschluss Ihres Studiums, dass Sie sich mit aktuellen Ereignissen, der Geschichte und der Regierung befasst haben. Es gibt keine bestimmten Abschlüsse, die Sie automatisch in eine politische Karriere führen, aber Wirtschaft, Recht und Bildung gehören zu den beliebtesten Wahlmöglichkeiten für politische Kandidaten.
    • Politikwissenschaft, öffentliche Verwaltung und internationale Beziehungen sind ebenfalls eine gute Wahl für einen vierjährigen Abschluss.
    • Wenn Sie ein landesweites Amt anstreben, sollten Sie Ihre Ausbildung über den Bachelor hinaus fortsetzen. Viele Politiker auf nationaler Ebene tendieren dazu, einen juristischen oder einen fortgeschrittenen kaufmännischen Abschluss zu haben.
  2. 2Helfen Sie mit einer Kampagne, für die Sie sich leidenschaftlich interessieren. Ehrenamtliche Arbeit für einen nationalen oder lokalen Kandidaten in Ihrer Region während eines Wahljahres. Auf diese Weise erhalten Sie einen Einblick in die Verwaltung von Kampagnen und können sich mit anderen Personen aus der lokalen Politik vernetzen. Stellen Sie jedoch sicher, dass die Sache des Bewerbers eine ist, für die Sie bereit sind, zu arbeiten, ohne bezahlt zu werden. 
    • Kampagnen brauchen immer Freiwillige, die sie unterstützen, an Wahlversammlungen teilnehmen oder potenzielle Wähler anrufen können. Normalerweise können Sie sich auf der Website oder bei einer Kundgebung der Kampagne als Freiwilliger für eine Kampagne anmelden.Warnung : Gehen Sie nicht aus den falschen Gründen in die Politik. Sie werden wahrscheinlich enttäuscht sein, wenn Sie dies tun. Die meisten Menschen gehen in die Politik, weil ihnen ihre Gemeinde und ihr Land am Herzen liegen.
  3. 3Holen Sie sich ein Praktikum, das Ihnen politische Erfahrung bietet. Arbeiten Sie als Praktikant für einen gewählten Beamten, eine Regierungsbehörde, ein politisches Aktionskomitee oder eine gemeinnützige Gruppe, die sich für Fragen der öffentlichen Ordnung interessiert. Die meisten politischen Praktika sind unbezahlt, aber sie sind von unschätzbarem Wert, um Ihnen die Erfahrung und Sichtbarkeit zu vermitteln, die Sie benötigen.
    • Verwenden Sie Suchbegriffe wie “Praktika in der Politikwissenschaft” und “Praktika in der Regierung”, um Optionen zu finden. Wenn Sie nicht reisen können, schränken Sie Ihre Suche ein, indem Sie Ihren Standort hinzufügen.
  4. 4Werden Sie aktiv und sichtbar in Ihrer Community. Diene in Vorständen lokaler Agenturen, engagiere dich ehrenamtlich für Schulen, Kirchen und andere Gruppen und nimm an lokalen Veranstaltungen in der Gemeinde teil. Unabhängig davon, ob Sie planen, selbst für ein Amt zu kandidieren oder in anderen Bereichen der Politik zu arbeiten, ist das Engagement der Gemeinschaft von entscheidender Bedeutung. 
    • Sie können auch an Gemeindeversammlungen und örtlichen Schulratssitzungen teilnehmen.
    • Eine Karriere in der Politik dreht sich oft darum, die richtigen Leute zu kennen. Durch die Einbindung in Ihre lokale Community können Sie Ihr Netzwerk erweitern.
  5. 5Üben Sie Ihre Netzwerk- und Redefähigkeiten so gut Sie können. Finden Sie Gelegenheiten, Reden zu halten, sich Bürgerorganisationen anzuschließen und zu lernen, wie Sie sich Menschen vorstellen, die Sie nicht kennen. Kommunikationsfähigkeiten sind für eine Karriere in der Politik unabdingbar. Sie sollten sich also immer verbessern.
    • Wenn Sie beispielsweise noch in der Schule sind, probieren Sie es beim Debattenclub aus oder kandidieren Sie für ein Amt in Ihrer Schule. Wenn Sie angestellt sind, suchen Sie nach Möglichkeiten innerhalb des Unternehmens, Präsentationen zu halten oder mit großen Gruppen in der Öffentlichkeit zu sprechen.

Teil zwei von drei:
Suche nach Einstiegspositionen

  1. 1Streben Sie zunächst eine lokale Position an, um den Fuß in die Tür zu bekommen. Bewerben Sie sich für Einstiegspositionen als Legislative, Wahlkampfmitarbeiter oder Außendienstmitarbeiter für einen lokalen Politiker oder eine Organisation. Diese Art von Positionen ist für Sie in der Regel einfacher zu besetzen als Positionen mit größeren landesweiten Kampagnen.
    • Arbeiten Sie für weniger bekannte Vertreter und Agenturen. Es wäre zwar großartig, den Namen eines mächtigen Senators oder einer Lobbygruppe in Ihrem Lebenslauf zu haben, aber Sie werden wahrscheinlich mehr Verantwortung übernehmen, wenn Sie klein anfangen.
  2. 2Bewerben Sie sich für Positionen, die Ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechen. Es ist weitaus wahrscheinlicher, dass Sie einen Job in einer Position bekommen, die bereits vorhandene Fähigkeiten und Interessen voraussetzt. Sie werden sich auch engagierter fühlen und mehr aus der Position herausholen. Denken Sie daran, dass Politik schnell und wettbewerbsfähig sein kann. Es hilft also wirklich, leidenschaftlich zu sein, was Sie tun.
    • Wenn Ihre Politik beispielsweise eng mit einer bestimmten Partei zusammenarbeitet, bewerben Sie sich bei Kandidaten dieser Partei, die Ihre Politik teilen.
  3. 3Seien Sie flexibel und ziehen Sie eine Vielzahl von Einstiegsoptionen in Betracht. Denken Sie daran, dass es keinen bestimmten Weg für eine Karriere in der Politik gibt. Sie könnten anfangen zu glauben, Sie möchten etwas Bestimmtes tun, aber versuchen, Ihre Optionen nicht zu sehr einzuschränken. Beteiligen Sie sich, probieren Sie verschiedene Dinge aus und sehen Sie, wohin Ihre Interessen und Möglichkeiten Sie führen!
    • Sie könnten beispielsweise daran interessiert sein, in Zukunft für ein Amt zu kandidieren, aber das bedeutet nicht, dass Sie anfangen müssen, an den Kampagnen anderer Kandidaten zu arbeiten! Ziehen Sie in Betracht, Optionen mit gemeinnützigen Organisationen zu erkunden oder sich mit der Interessenvertretung zu befassen, um eine umfassende Karrieregrundlage zu schaffen.
  4. 4Passen Sie Ihre Anschreiben und wieder an die Arbeit , die Sie sich bewerben. Das Versenden eines umfassenden Lebenslaufs und eines Begleitschreibens an ein möglichst breites Spektrum von Arbeitgebern scheint die effektivste Strategie zu sein. In Wirklichkeit wird Ihr Brief jedoch wahrscheinlich allgemein und uninteressant wirken und den Arbeitgeber dazu veranlassen, ihn zu verschrotten. Schreiben Sie ein neues Anschreiben, das die Art und die Verantwortlichkeiten der jeweiligen Stelle, für die Sie sich bewerben, genau widerspiegelt.
    • Wenn Sie sich beispielsweise für eine Stelle als Außendienstmitarbeiter bewerben, schreiben Sie ein Anschreiben, in dem Ihre einschlägigen Erfahrungen (z. B. Verwaltungserfahrung oder eine Führungsrolle) hervorgehoben werden.
  5. 5Geben Sie nicht auf, wenn Sie nicht sofort für Ihre Traumposition eingestellt werden. Einstiegspositionen können schwer zu bekommen sein. Die Position passt möglicherweise nicht perfekt und Sie müssen möglicherweise eine Menge Ablehnungen durchlaufen, bevor Sie für eine bezahlte Position eingestellt werden. Das ist normal! Je länger Sie dabei bleiben, desto besser sind Ihre Chancen, einen Job zu finden, der Ihnen hilft, Ihre politische Karriere zu starten.
    • Es kann hilfreich sein, mit Freunden oder Verwandten über Ihre Jobsuche zu sprechen. Sie können mit Ihnen sprechen und Sie beruhigen, wenn Sie sich über Ihre Aussichten entmutigt fühlen.

Teil drei von drei:
Ihre Karriere in der Politik vorantreiben

  1. 1Nehmen Sie an einem Training teil, um Ihre politischen Fähigkeiten zu verbessern. Es gibt mehrere Organisationen, die Kampagnentraining und Unterstützung für aufstrebende Politiker anbieten, insbesondere innerhalb einer bestimmten Partei. Führen Sie eine Suche nach „Political Candidate Training“ durch, um Klassen, Seminare und sogar Trainingslager zu finden, die möglicherweise auf Sie zutreffen.
    • Beachten Sie, dass nicht alle dieser Kurse auf Partisanenbasis angeboten werden. Viele überparteiliche Organisationen bieten auch jungen Politikern, die gerade ihre politische Karriere beginnen, Unterstützung an.
    • Einige der Fähigkeiten, die Sie in dieser Art von Trainingscamp erlernen können, umfassen den Umgang mit Medien, Datenmanagement und Fundraising.Tipp : Es hilft Ihnen auch, über aktuelle Ereignisse informiert zu bleiben. Lesen Sie jeden Tag die wichtigsten Zeitungen und abonnieren Sie E-Newsletter von politischen Organisationen und gemeinnützigen Organisationen, um zu erfahren, was lokal, national und global vor sich geht.
  2. 2Bleib auf dem Laufenden mit politischen Neuigkeiten und sei offen für deine Meinungen. Das Bewusstsein für wichtige politische Themen zu erhalten und herauszufinden, wo Sie zu bestimmten Themen stehen, ist für den Fortschritt in der Politik von entscheidender Bedeutung. Dies gilt insbesondere, wenn Sie für ein Amt kandidieren – die Wähler möchten wissen, worauf Sie Wert legen, und planen, sich darauf abzustimmen. Sie sollten einer bestimmten politischen Partei beitreten, wenn Sie dies noch nicht getan haben.
  3. 3Vernetzen Sie sich mit Menschen, die Ihnen helfen können, Ihre Karriereziele zu erreichen. Lernen Sie Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen und Wahlkreisen kennen. In der Politik müssen Sie Spenden sammeln, die Öffentlichkeit erreichen, Kampagnen durchführen und viel mit den Medien arbeiten. Je mehr Kontakte Sie zur Unterstützung heranziehen können, desto stärker wird Ihre Karriere.
    • Seien Sie strategisch bei der Bestimmung, mit wem Sie sich vernetzen möchten. Finden Sie heraus, welche Personen Ihrer Karriere am besten helfen können, z. B. leitende Wahlkampfmitarbeiter oder erfolgreiche Politiker, und suchen Sie sie für ein Gespräch.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie Visitenkarten mit Ihrem Namen und Kontaktinformationen haben, die Sie an andere Personen weitergeben können.
  4. 4Bauen Sie ein zuverlässiges Kampagnenteam um sich auf. Jede erfolgreiche politische Kampagne hängt von einem engagierten Team von Organisatoren, Mitarbeitern und Freiwilligen ab, die bereit sind, viel zu tun, um die Kampagne zum Sieg zu verhelfen. Halten Sie Ausschau nach Menschen, die sich Ihrer Sache widmen, und ermutigen Sie sie, regelmäßig Teil Ihres Teams zu werden.
    • Sie müssen nicht nur hartnäckige politische Tiere für Ihre Kampagne suchen. Sprechen Sie mit Freunden und Verwandten, die an Ihre Kandidatur glauben, und bitten Sie sie, Ihnen zu helfen, zu gewinnen.
  5. 5Haben Sie keine Angst, eine Wahl zu verlieren. Die Politik bringt viel Ablehnung mit sich, insbesondere die Wahlkampfpolitik. Durch Kampagnen können Sie jedoch mehr Menschen kennenlernen und mehr Aufmerksamkeit für sich gewinnen, was sich später in zukünftigen Erfolgen niederschlagen kann.
    • Es kann hilfreich sein, sich jede Kampagne, die Sie durchführen, als Gelegenheit vorzustellen, sich zu vernetzen und Ihr politisches Profil zu schärfen, und nicht nur als Streben nach einem bestimmten Amt.
    • Denken Sie daran, die meisten erfolgreichen Politiker haben in ihrer Karriere mindestens eine Kampagne verloren!